Kolumne Küchenchaos Ade

MIT LICHT UND FARBE EINEN FOKUS IN DER KÜCHE SETZEN

Farbe und Licht lenken den Fokus in Deiner Küche. Ich hoffe sehr, dass Dir am Ende dieses Beitrages ein „Licht aufgegangen ist“ und Du weißt, wie Du mit Farbe und Licht Einfluss auf Dein Essen und Deine Küchenarbeit nehmen kannst.

Zündet man in einem dunklen Raum ein helles Licht an, blickt man automatisch
zum Licht, ohne zu wissen, warum. Kurz gesagt, das Licht lenkt unseren Fokus.
In der Küchenplanung nutze ich diesen Effekt und setze bewusst Lichtakzente
in Hängeschränken mit Glastüren oder beleuchte effektvoll die Griffleisten
einer modernen Küche. Auch wenn ich verschiedene Farben bei Küchenfronten
einsetze, lenke ich gezielt die Aufmerksamkeit des Betrachters. Was wirklich wichtig in einer Küche ist und somit im Fokus stehen sollte, ist natürlich immer abhängig vom Küchenbesitzer. In der Planung unterstreiche ich mit Licht und
Farbe nur noch diesen Mittelpunkt oder dieses Augenmerk.

ABER WARUM IST ES SO WICHTIG, WO DER FOKUS IN DER KÜCHE LIEGT?

… weil es das Arbeiten erleichtert und dem Raum eine Klarheit und Struktur
gibt. Es lenkt bewusst die Aufmerksamkeit auf etwas Positives, auf etwas, was ich ja selbst gewählt habe. Also lenke ich meinen Blick nicht auf den vollen Mülleimer oder die leeren Gläser, die noch rumstehen, sondern lieber auf meine Lieblingstätigkeit in der Küche

In meiner sonst eher minimalistischen Küche ist mein Lieblingsplatz beispielsweise rechts neben dem Herd. Dort (nur dort) tummeln sich meine Küchenwerkzeuge und Bretter – alles ist gut sichtbar angebracht. Jeder, der in meine Küche kommt, sieht meine vielfältige Auswahl an Messern, die an meiner Messerhalterung oberhalb der Arbeitsplatte angebracht ist. Es zeigt: hier wird selbst gekocht und mit der Hand geschnitten.

Bei Kunden von mir war der Fokus auf dem Essplatz in der Küche. Er war Mittelpunkt und Lieblingsplatz der ganzen Familie und war mit seinen bunten Stühlen auch gut von der weißen Küchenzeile zu unterscheiden. Hervorgehoben wurde der Platz noch mit einer schönen Deckenbeleuchtung, die viel Licht bot, um auch an diesem Platz etwas zu schneiden oder vorzubereiten. Der Essplatz
vermittelte die Gemütlichkeit, Gemeinschaft und Zusammenarbeit, die in der Familie gelebt wurde.

Ein Mann geht durch eine Küche

WO GEHT DEINE AUFMERKSAMKEIT IN DER KÜCHE HIN?
WO LIEGT DEIN FOKUS?

TIPP 1: Solltest Du Dir nicht sicher sein, wo Dein Fokus in Deiner Küche ist, dann arbeite erstmal mit neutralen Elementen. Entferne alles Bunte aus
Deiner Küche, verzichte auch auf buntes Geschirr und verwende neutrales, weißes Licht. Mit dieser Grundneutralität wird es Dir leichter fallen, Deinen Fokus
für Dich zu setzen.


TIPP 2: Mit dem Wissen um den Fokus in Deiner Küche fällt es Dir
auch leichter, zukünftige Kaufentscheidungen zu treffen, und spontane Fehlkäufe können so vermieden werden. So kannst Du Dich künftig gezielt auf den
Weg machen, um wirklich lohnenswerte Anschaffungen zu tätigen. Ich kaufe
mir zum Beispiel gerne mal ein neues Messer oder ein besseres Arbeitslicht.


TIPP 3: Um sofort Deine Küche anders wahrzunehmen und den Fokus
für Dich zu entdecken, kannst Du abends einfach mal das Licht in der Küche ausschalten und eine Kerze anzünden. Die Dunkelheit und das warme Licht der Kerze werden Dir helfen, den Fokus zu finden.


Über Bianca Hofmann

Als Designerin, Küchenplanerin und Ergonomie Coach spricht Bianca Hofmann täglich mit vielen Menschen über ihre Wünsche und Träume rund um die neue Küche. Sie unterstützt Familien mit viel Herzblut und Einfühlungsvermögen dabei, ihren Küchen mehr Struktur und Einfachheit zu verleihen und so die Lebensqualität zu steigern. So wird das Zentrum eines jeden Zuhauses wieder zum Wohlfühlort. Küchenträume werden wahr.

www.kuechenchaosa.de


Weitere Kolumnen