Slow Food ist das neue Fast Food


Fast Food wird immer mehr verteufelt – und der Trend geht hin zum sogenannten Slow Food. Und das ist definitiv...

Fast Food wird immer mehr verteufelt – und der Trend geht hin zum sogenannten Slow Food. Und das ist definitiv nicht nur was für Esoteriker und Hausfrauen. Denn es geht nicht darum stundenlang in der Küche zu stehen, sondern das Essen achtsam und langsam zu genießen. Und das macht den Alltag um einiges gesünder und den nächsten Gang zur Imbissbude vielleicht sogar überflüssig.
Nach einem langen Arbeitstag ist die Vorstellung am Herd zu stehen natürlich nicht sehr verlockend. Aber der Griff zum Fertiggericht befriedigt weder die Uhr noch den Körper. Denn oft ist es gar nicht so viel schneller als frisch kochen und der Körper ist nach den „leeren Kalorien“ nicht wirklich satt und er hat vor allem nicht das, was er nach einem langen Arbeitstag verdient. Deshalb: Kurz Inne halten beim Versuch eine Fertigpackung aufzureißen und kurz überlegen: Was gibt mir dieses Essen an wertvollen Nährstoffen, die ich brauche?
Um Convenience Food zu verdauen, braucht Ihr Körper jede Menge Kraft. Vitamine bleiben dabei leider auf der Strecke, aber die brauchen wir in stressigen Zeiten. Wenn wir Zeit haben, nehmen wir uns auch die Zeit zu kochen und zu essen; wenn wir Stress haben brauchen wir aber genau das: Zeit für den Körper zum Verdauen. Wählen Sie also den Mittelweg und nähern Sie sich dem natürlichen Kochen immer mehr an. Zum Beispiel statt Fertigpizza Tiefkühlgemüsepfanne oder TK-Fisch (MSC-zertifiziert). Das ist auch wie ein Fertiggericht, aber sie können es gut pimpen und mit wenigen Handgriffen wie frischen Kräutern dazu gesund machen. Und es ist trotzdem schnell auf dem Teller.

Aus Fast Food ganz einfach Slow Food machen

Und zum eigentlichen Essen: Nicht im Gehen Essen! Sie setzen sich hin! Entweder raus in den Park oder in die Büroküche und wenn es gar nicht anders geht an den Schreibtisch und genießen Sie Ihr Essen! Kauen Sie langsam und mit Bedacht und schmecken Sie die einzelnen Geschmacksnoten. Sollte es ein Fastfood sein, dann ist das die Ausnahme der Regel und da brauchen Sie kein schlechtes Gewissen haben. Wichtiger ist es, das Essen zu genießen. Schlechte Gedanken machen keine gute Verdauung. Und dabei blicken Sie in die Ferne, das entspannt die Augen. Und nach diesem bewussten Essen ist Ihre Verdauung gleich eine ganz andere. Sie haben nun Energie getankt und nicht Ballast. Das sollte es wert sein 10 min länger gebraucht zu haben. Sie werden sich dadurch auch länger satt fühlen!
Und noch ein Tipp: Mittags essen wie ein König, dann braucht es abends nicht mehr so viel und das spart Zeit und Kalorien. Und Sie gehen anschließend mit einem besseren Bauchgefühl ins Bett!

Slow Food geht besser gemeinsam

Sie haben keinen Spaß am Kochen oder Ihnen fehlt die Kreativität? Dann laden Sie sich Freunde ein zum Kochen. Wenn Sie jetzt den Kopf schütteln und lieber abends Ruhe wollen: völlig verständlich. Haben Sie dann schon mal daran gedacht: Fragen Sie Ihre Lieblingskollegen, ob sie nicht noch 1-2 Stunden länger im Büro bleiben wollen und essen Sie gemeinsam in der Gemeinschaftsküche. Klingt komisch, macht aber Spaß und Sie gehen satt und glücklich nach Hause. Das einzige Tabu: über die Arbeit reden!
Machen Sie ein Event aus dem gemeinsamen Abendessen, jeder ist mal dran mit der Auswahl des Gerichts, jeder mal dran mit Einkaufen, jeder mal dran mit Aufräumen. Und wenn Sie das immer noch nicht überzeugt, dann verlegen Sie diese Idee auf mittags.

Autor: Mauola

Mehr lesen

Ein Sommerwochenende in München - eine Wohltat für Seele, Geist und Körper

München erwacht im Sommer mit blühenden Bäumen, städtischen Gärten und jährlichen Festivals zum Leben.

Diese Küchenausstattung macht Sie zum perfekten Gastgeber

Egal ob bei der Familienfeier oder wenn Freunde zu Besuch kommen, Ihre Küche kann der Dreh- und Angelpunkt...

Wie organisiere ich eine kleine Küche?

Kleine Küchen müssen nicht einschränkend sein, wenn Sie diese richtig organisieren. Wir zeigen Ihnen, wie...

Einkaufen ganz einfach nachhaltig gemacht

Ums Einkaufen kommen wir nicht herum, egal ob im Supermarkt oder Online-Shopping. Und bei beiden Varianten kann man..

Entspannter Arbeitsalltag mit einem Wochenfokus

Es ist Montag, 8.00 Uhr und die Woche startet. Noch fühlt sich alles etwas unübersichtlich an...